Spanndecken - Montage und Befestigung

Die Spanndecke wird werkseitig maßgenau gefertigt und mit einem Keder (Randverstärkung) versehen. Unter Hitzeeinwirkung wird die Decke von ihrem Fachbetrieb in ein Leistenprofil eingehängt.

Beim Abkühlen zieht sie sich wieder zusammen und erhält eine absolut glatte Oberfläche. Beleuchtungskörper, Belüftung oder Sprinkler können ohne weiteres eingebaut werden.

Vorher - Nachher

Privatbad: "Traum in Blau"
Renovierung und Gestaltung eines 20 Jahre alten Schwimmbades, Wände und Decke wurden mit Wärmedämmplatten gedämmt. Die Wände wurden durch Vorsprünge und Spiegel gegliedert. Die Wandgestaltung erfolgte in Venezianischer Glättetechnik "Stucco lustro". Deckengestaltung: Lackspanndecke mit Umrandung und Dekorleisten.

  

 
Hotelbad: Hotel Kunz, Pirmasens
Renovierung und Gestaltung eines 20 Jahre alten Hotel-Schwimmbades, Wände und Decke wurden mit Wärmedämmplatten gedämmt. Wandgestaltung: Gliederung des fensterlosen Raumes mit Fliesenbildern und Pilastern. Die Fliesenbilder wurden vom "Atelier Hrubes" hergestellt und gestatten einen "Ausblick" in eine Parklandschaft. Deckengestaltung: In der Spanndecke spiegeln sich die Fliesenbilder und lassen dadurch den niedrigen Raum höher und größer erscheinen.

   

Realisiert und mit freundlicher Genehmigung zur Verfügung gestellt von Fa. Hrubes Innenausbau, www.hrubes-innenausbau.de.